Übersicht der wichtigsten Baugruppen

Ablaufbeschreibung Form

1 Beschickungstrichter
2 Zuführschnecke
3 Vorverdichterzylinder
4 Vorverdichter
5 Pressform
6 Pressstempel
7 Hauptpresszylinder
8 Ausstoßer

  • Die Zuführschnecke (2) fördert das Pressgut vom Beschickungstrichter (1) in den Vorverdichter (4). Die Beschickungszeit der Schnecke (2) wird in der SPS über die Füllhöhe des Vorverdichters geregelt.
  • Nach dem Beschicken drückt der Vorverdichterzylinder (2) das Pressgut im Vorverdichter (4) zusammen.
  • Der Pressstempel (6) schiebt dann das vorverdichtete Material in die Pressform (5), bis der eingestellte Druck erreicht wird. Während dieses Vorganges wird durch die parallel zum Presskolben angebrachten Ausstoßer (8) das Brikett vom Zyklus vorher ausgestoßen.
  • Der Vorverdichterzylinder (3) fährt nach oben, die Schnecke (2) beginnt sodann mit der nächsten Beschickung.
  • Die Pressform (5) wechselt.
  • Der Ablauf beginnt von vorn.

Ablaufbeschreibung Schieber

1   Zuführtrichter
2   Zuführschnecke
3   Rührwerk
4   Vorverdichter
5   Pressform
6   Pressstempel
7   Hauptpresszylinder
8   Schieber
9   Auslaufrinne
10 Ölwanne

  • Die Zuführschnecke (2) fördert das Pressgut vom Beschickungstrichter in den Vorverdichter (4) – (je nach Ausführung ist kein Vorverdichter vorhanden – in diesen Fällen wird das Pressgut direkt in die Pressform (5) gefördert und der Ablauf geht mit Punkt 3 weiter)
  • Nach dem Beschicken drückt der Vorverdichter (4) das Pressgut in die Presskammer.
  • Der Pressstempel (6) schiebt dann das vorverdichtete Material gegen den Schieber (8) bis der eingestellte Druck erreicht wird. Anschließend fährt der Pressstempel (6) ein kurzes Stück zurück, der Schieber (8) öffnet sich und der Pressstempel (6) stößt das Brikett aus, anschließend fährt der Pressstempel in die Endposition zurück.
  • Der Vorverdichter (4) fährt nach oben (entfällt bei Anlagen ohne Vorverdichter), die Schnecke (2) beginnt sodann mit der nächsten Beschickung.
  • Der Ablauf beginnt von vorne.
Alle Bilder dieser Website unterliegen dem Copyright und sind durch ein digitales Wasserzeichen geschützt.